SOS Schmerzende Zahnspange oder abgelöste Teile?

Hier finden Sie Informationen zu Problemen mit Zahnspangen und anderen Apparaturen.

Herausnehmbare Zahnspangen

Meine Zahnspange drückt

Bei den herausnehmbaren Spangen ist es wichtig zu unterscheiden, ob die Zahnspange an den Zähnen oder am Zahnfleisch drückt. Ein Druckgefühl im Bereich der Zähne ist normal und sogar wünschenswert, weil dadurch angezeigt wird, dass die Spange wirkt und die Position der Zähne leicht verändert. Bei einem Druckgefühl am Zahnfleisch sollte, falls das Problem nach kurzer Zeit nicht verschwindet, ein SOS-Termin vereinbart werden.


Die Spange passt nicht mehr richtig

Dafür kann es mehrere Gründe geben:

  1. Sie haben die Spange gestellt und sie passt nun nicht mehr. Dann sollten Sie die Zahnspange einmal in entgegengesetzter Pfeilrichtung drehen. Sollte dies (auch nach zwei oder mehr Drehungen) nichts bringen, sollten Sie einen SOS-Termin vereinbaren.
    Achtung: Falls dieser Grund zutreffend ist, deutet dies auf eine unzureichende Tragedauer hin!
  2. Es kann vorkommen, dass die Spange bei wackelnden Milchzähnen nicht mehr ausreichend Halt hat. Wenn sich das Problem nicht nach kurzer Zeit löst, weil der Zahn komplett ausfällt, sollten Sie einen SOS-Termin vereinbaren.
  3. Bei Spangen, die Sie nach der regelmäßigen Behandlung tragen, kann es bei zu geringer Tragedauer ebenfalls sein, dass sie nicht mehr passt. Auch in diesem Fall sollten Sie schnellstmöglich einen Termin mit uns vereinbaren.

Kaputte Zahnspangen

Wenn die Zahnspange nur leicht beschädigt ist und das Tragen trotzdem einwandfrei möglich ist, ist das kein Problem. Sollte die Zahnspange jedoch überhaupt nicht mehr getragen werden können, das Tragen unangenehm sein oder sogar Schmerzen verursachen, sollten Sie sofort einen Termin mit uns vereinbaren.

Feste Zahnspangen

Ich habe Schmerzen beim Tragen der festen Zahnspange

Wenn die Schmerzen direkt nach dem Einsetzen der Zahnspange oder nach einem Bogenwechsel auftreten, ist zunächst normal. Die Schmerzen können einige Stunden nach dem Einsetzen auftreten, sie entstehen durch die Zahnbewegungen. Außerdem fühlen sich die Brackets natürlich ungewohnt rauh an. Die Lippen und Wangen gewöhnen sich bald daran. Am besten immer wieder den Mund entspannen! Speziell wenn Sie feste Speisen kauen, können Druck-Schmerzen entstehen. Die Stärke und Dauer der Schmerzen kann individuell unterschiedlich sein. Wenn Sie noch Fragen dazu haben, können Sie uns gerne anrufen.


Schmerzen wegen überstehendem Drahtbogen

Wegen der Zahnbewegung kann es dazu kommen, dass der Drahtbogen am Ende übersteht und so Schmerzen an der Wangenschleimhaut oder der Zunge verursacht. Dann können Sie das Schutzwachs, das wir Ihnen mitgegeben haben, um das Ende herum auftragen.
Unser Spezialtipp: Etwas Filterpapier mit Kamillentee über Nacht in die Wange gelegt, lindert die Druckstellen. Bitte versuchen Sie die Bögen nur im Notfall selbst zu kürzen. Wenn Sie weiterhin Schmerzen haben, sollten Sie einen SOS-Termin vereinbaren.


Gummi oder Draht an den Brackets hat sich gelöst

Sollte sich der Gummi oder Draht, der den Drahtbogen am Bracket befestigt, sich gelöst haben, ist dies in der Regel kein Problem. Sie sollten trotzdem auf diesen Zahn achten und bei Verschiebungen dringend einen Termin mit uns vereinbaren.


Lose Brackets und Metallringe

Sollte sich ein Bracket oder ein Metallring gelöst haben, sollten Sie einen SOS-Termin mit uns vereinbaren, damit wir dies zeitnah wieder befestigen können.


Häkchen für Gummis hat sich gelöst

Wenn das Häkchen für das Einhängen der Gummis sich gelöst hat, sollten Sie einen Termin vereinbaren, damit wir es wieder befestigen können.


Lockerer Gaumenbügel

Oft kann der Gaumenbügel mit den Fingern wieder zurück in die Halterung geschoben werden, wenn er sich gelöst hat. Wenn dies nicht möglich ist oder das Problem mehrmals auftritt, dann vereinbaren Sie bitte einen Termin mit uns.


Gerissene Gummikette

Wenn eine Gummikette, die über die Brackets gespannt wurde, gerissen ist, melden Sie sich bitte dringend bei uns.


Es entsteht eine Zahnlücke

Zahnlücken können speziell am Anfang der Behandlung mit der festen Zahnspange entstehen. Diese werden später wieder geschlossen und stellen daher kein Problem dar.

Probleme mit dem Retainer

Wenn Ihre Kiefergelenkschiene oder Schnarchschiene gebrochen ist oder Schmerzen am Zahnfleisch verursacht, sollten Sie einen SOS-Termin mit uns vereinbaren, zu dem Sie bitte Ihre defekte Schiene mitbringen.

Probleme mit Kiefergelenkschienen und Schnarchschienen

Wenn Ihre Kiefergelenkschiene oder Schnarchschiene gebrochen ist oder Schmerzen am Zahnfleisch verursacht, sollten Sie einen SOS-Termin mit uns vereinbaren, zu dem Sie Ihre defekte Schiene bitte mitbringen.

Probleme mit Gaumenerweiterungsapparaturen

Wenn die Gaumenerweiterungsapparatur (GNE) sich gelöst hat, sollten Sie dringen einen Termin mit uns vereinbaren. Während der Behandlung mit dem GNE können auch leichte Schmerzen entstehen, weil Zähne und Gaumen druckempfindlicher sind.
Wenn sich Speisereste unter dem Gaumenbügel abgelagert haben, können Sie diese mit der Zahnbürste oder einer Munddusche entfernen. Bei weiteren Fragen dazu beraten wir Sie gerne.

Probleme mit Gesichtsmasken

Befestigungsgummis zum Auswechseln erhalten Sie jederzeit in unserer Praxis. Wenn Sie neue Gummis bei uns abholen möchten, sollten Sie sich die Packungsfarbe der Tüte merken, damit Sie die Befestigungsgummis in der richtigen Stärke erhalten.

Wenn die Gesichtsmaske nicht mehr richtig sitzt oder sich etwas gelöst hat, sollten Sie umgehend einen Termin mit uns vereinbaren.

Facebook Fanpage Google+
Unsere Sprechzeiten:
Mo. 14.00 - 19.00 Uhr
Di. 08.00 - 14.30 Uhr
Mi. 13.30 - 19.00 Uhr
Do. 08.00 - 14.30 Uhr

und nach Vereinbarung


Telefonisch erreichbar:
Mo. - Do. 07.30 - 19.00 Uhr
Fr. 07.00 - 12.00 Uhr
Tel. (03302) / 802 560