Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen X

Beratung rund um die Kieferorthopädie in Hennigsdorf

In der ersten Beratung sprechen wir über Wünsche und Vorstellungen bezüglich der Zahnstellung bei Ihnen oder Ihrem Kind. Wir sehen uns die Zähne und die umgebenden Bereiche wie Zunge, Wangen, Nase und Lippen sowie die Kiefergelenke an.

Dazu bitten wir Sie, vorhandene Röntgenaufnahmen sowie Informationen (zum Beispiel über Unfälle, Erbfaktoren, Erkrankungen, Gewohnheiten) zum Ausfüllen der Anamnese in unsere Praxis mitzubringen.

Wir können auch schon die wichtigsten Fragen zur Kieferorthopädie-Behandlung klären, wie:

  • Ist eine Zahnspange erforderlich? Wenn ja, welche?
  • Wann und wie kann die Behandlung beginnen?
  • Wie lange dauert die Behandlung etwa?
  • Was können Sie zum Erfolg beitragen?
  • Welche Möglichkeiten einer Kostenübernahme bestehen?

Wenn die ersten Fragen rund um die Kieferorthopädie-Behandlung geklärt sind, erstellen wir in enger Zusammenarbeit mit Ihnen ein Behandlungskonzept. Dazu gehört:

  1. Anfertigung der Anfangsunterlagen (Zahnmodelle, digitales Röntgen, Fotos, gegebenenfalls MSA (manuelle Strukturanalyse für Kiefergelenke)
    • Anfertigung der Anfangsunterlagen und Vermessung durch unser geschultes Fachpersonal
    • individuelle Behandlungsplanung durch die Fachzahnärztinnen unserer Praxis: Frau Fügener und Frau Dr. Heinrich
  2. ausführliche Besprechung der Anfangsunterlagen, des Behandlungsplans, der zum Einsatz kommenden Zahnspangen, Kosten und Dauer (bei Kindern und jugendlichen Patienten erhalten die Eltern anschauliche Unterlagen zur Entscheidungsfindung).

Nach der Genehmigung des Behandlungsplans beginnt dann die Kieferorthopädie-Behandlung mit Zahnspangen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer Praxis für Kieferorthopädie in Hennigsdorf!